© 1996-2016 Schachfreunde Mainz 1928 e.V.
Impressum
Mail an den Webmaster: Reinhard.Sabel@t-online.de

Unser Verein


Über uns / Impressum
Kontakt
Satzung

Terminplan (PDF)

Mitglieder DWZ
Meistertafel
Blitz VM 2015

Schach Links


Deutscher Schachbund
Schachbund RLP
Schachjugend RLP
Schachbund Rheinhessen

Turnierkalender regional

weitere Links ...

Ergebnisdienst Saison 2015/16


Bundesligen
SBRP Ergebnisdienst

2.Rheinland-Pfalz-Liga Süd
2.Rheinhessenliga
Kreisliga

Rheinhessenligen (Archiv)

Archiv


News-Archiv

Verein 1996-2010
Jugend 1997-2006
SBRH 1996-2004
Jubiläum 2003

Schach Ranglisten


DWZ Rheinhessen
DWZ Datenbank

Schach in Mainz

Schachfreunde Mainz 1928 e.V.

Willkommen in unserem Verein!

Unser Vereinsabend und das Jugendtraining findet im Mehrzweckraum des AWO Seniorenzentrum Jockel Fuchs in der Jacob-Goedecker-Straße 3, 55122 Mainz-Gonsenheim statt.

Der Mehrzweckraum befindet sich im Erdgeschoss: Nach dem Haupt- eingang 1.Tür rechts durch den Speisesaal. Dann wieder erste Tür rechts. Gäste sind zu allen Turnieren herzlich willkommen!

Terminplan Juli 2016

Fr. 01.07. 20:15  Monatsblitzturnier
Sa. 02.07. 15:00  kein Jugendtraining!
                  Jugend-Grand-Prix im Haus der Jugend

Fr. 08.07. 20:15  Mitgliederversammlung 2016
Sa. 09.07. 15:00  Anfänger- und Jugendtraining

Fr. 15.07. 20:15  Schnellschachturnier
Sa. 16.07. 15:00  Anfänger- und Jugendtraining

Fr. 22.07. 20:15  1. Runde Vereinspokal "Schwarze Dame"
Sa. 23.07. 15:00  Anfänger- und Jugendtraining

Fr. 29.07. 20:15  freier Spielabend
Sa. 30.07. 15:00  Anfänger- und Jugendtraining

Hinweis: Sowohl die Vereinsmeisterschaft als auch die Blitz-, Schnellschach- und Thementurniere beginnen um 20:15 Uhr.

Weitere Termine siehe auch im Turnierkalender regional

Downloads

Terminvorschau 2016 (PDF)


Aktuelles

Daniel Kiefer ist Vereinsmeister 2016



24.06.2016 Das erste Gonsenheimer Open (18. Offene Vereinsmeisterschaft) startete mit 24 Teilnehmern. Das waren mehr Teilnehmer als bei den Vereinsmeisterschaften der letzten 20 Jahre. 5 Teilnehmer kamen aus anderen Vereinen und drei waren zu Beginn noch ohne Verein. Die Fotomontage zeigt eine Auswahl der Teilnehmer.

Daniel Kiefer musste sein Spiel vorziehen, da sein Gegner Uwe Michalski am Finaltag verhindert war. Durch einen Sieg verteidigte er seinen Titel vom Vorjahr.

Der Kampf um die Plätze zwei und drei war in diesem Jahr sehr spannend. Um den zweiten Platz kämpften Jürgen Neurohr (5,5 Punkte) und Jörg Schneider (4,5 Punkte), für den dritten Platz konnten sich noch Matthias Rapp (4 Punkte) und 5 Spieler mit 3,5 Punkten bei einer Niederlage von Jörg Schneider Chancen ausrechnen.

Bei den Anwärtern auf Platz drei erreichten Eli Serbu durch einen Sieg über Matthias Rapp und Vincent Bremer durch einen Sieg über Dieter Brinckmann die dazu erforderlichen 4,5 Punkte. Jetzt kam es auf den Ausgang der Partie Jürgen Neurohr gegen Jörg Schneider an: Jörg hatte sich sehr gut auf seinen Gegner vorbereitet und nach knapp 5 Stunden war der Gegner bezwungen und Dank der besseren Feinwertung konnte er sich den zweiten Platz vor Jürgen sichern.

Ein sehr gutes Turnier spielten Jean-Jacques Ponciano und Matthias Rapp, die viele Spieler mit besserer Wertungszahl hinter sich lassen konnten.

Hermann Lorenz

Ergebnisse 7. Runde und Abschlusstabelle (PDF)
Kreuztabelle
Ausschreibung Vereinsmeisterschaft 2016 (PDF)



Ingo Münch gewinnt Monatsblitzturnier Juni 2016

03.06.2016 Ingo Münch gewinnt das Monatsblitzturnier im Juni mit 9,5 Punkten vor Jürgen Neurohr (9 Punkte) und Lutz Müller (8 Punkte).

Tabelle Monatsblitzturnier Juni 2016
Blitzschach-Jahreswertung 2016



Vereinsmeisterschaft 2016 - Runde 6

27.05.2016 Die Vereinsmeisterschaft geht auf die Zielgerade: Nachdem Daniel Kiefer (gegen Vincent Bremer) und Jürgen Neurohr (gegen Jean-Jacques Ponciano) ihre Partien gewinnen konnten habe beide 5,5 Punkte. In diesen Zweikampf kann nur noch Jörg Schneider (4,5 Punkte) eingreifen, der in der letzten Runde auf Jürgen Neurohr trifft, während Daniel Kiefer gegen den Meister von 2014, Uwe Michalski antreten muss. Auf dem 4. Platz folgt Matthias Rapp mit 4 Punkten vor einer Gruppe von 7 Spielern mit 3,5 Punkten.

Hermann Lorenz

Ergebnisse und Auslosung 7. Runde (PDF)
Ausschreibung Vereinsmeisterschaft 2016 (PDF)



Schnellschachturnier im Mai

20.05.2016 Martin Bauer (5 Punkte) gewinnt das Schnellschachturnier im Mai vor Jörg Schneider (4 Punkte).

Hermann Lorenz

Tabelle Schnellschachturnier Mai 2016 (PDF)



Schachfreunde bei den Hasslocher Schachtagen 2016



16.05.2016 Der Schachclub Hassloch richtete am Pfingstwochenende nun schon zum 31. mal die Internationalen Hasslocher Schachtage aus. Im A-Turnier nahmen 120 Spieler teil. Von unserem Verein war Jürgen Neurohr dabei.
Die Teilnehmerliste des B-Turnier wies stolze 260 Spieler aus. Von unserem Verein nahmen Uwe Michalski, Matthias Rapp und Neuzugang Katja Landwehr teil. Einen Bericht mit Fotos hat Hermann Lorenz zur Verfügung gestellt.

Bericht von Hermann Lorenz (PDF)
Turnierseite des Ausrichters



2 Sieger im Monatsblitzturnier Mai 2016

06.05.2016 Jürgen Neurohr und Martin Bauer (8 Punkte) teilen sich den ersten Platz im Mai vor Jörg Schneider (7 Punkte).

Tabelle Monatsblitzturnier Mai 2016
Blitzschach-Jahreswertung 2016



Vereinsmeisterschaft 2016 - Runde 5


29.04.2016 Die Vereinsmeisterschaft ist nach der 5. Runde zu einem Zweikampf geworden. Daniel Kiefer gegen Jörg Schneider und Jürgen Neurohr gegen Matthias Rapp gewannen in scharf geführten Partien und konnten sich mit je 4,5 Punkten einen Punkt von der Verfolgergruppe (Jean-Jacques Ponciano, Jörg Schneider, Dieter Brinckmann und Vincent Bremer) absetzen. Da die beiden Führenden schon in der 4. Runde gegeneinander gespielt haben, sollte der zukünftige Vereinsmeister in den letzten beiden Partien möglichst keine Punkte liegen lassen.

Hermann Lorenz

Ergebnisse und Auslosung 6. Runde (PDF)
Ausschreibung Vereinsmeisterschaft 2016 (PDF)



Erstrundenaus im Rheinhessischen Mannschaftspokal

22.04.20165 Wie auch im letzten Jahr bekamen wir in der ersten Runde des Rheinhessischen Mannschaftspokal Heidesheim als Gegner zugelost. Selbstverständlich waren wir hier klarer Favorit, schließlich brachten wir Jahrzehnte mehr an Turniererfahrung ans Brett. Das Dumme an der Geschichte war, daß das Heidesheim überhaupt nicht interessierte.
FM Johannes Carow schlug an Brett 1 Ingo Münch und während Annette Krannich und Reinhard Sabel sich an Brett 4 schiedlich friedlich trennten, benahm sich Annelen Carow an Brett 3 wenig damenhaft und prügelte im "Wilde Hummel"-Stil mit Schwarz Jürgen Neurohr vom Brett. Die Gleichberechtigung ist hier entschieden zu weit gegangen. So führte Heidesheim bereits uneinholbar mit 2,5:0,5, als beim verbleibenden zweiten Brett die elektronische Schachuhr schlagartig ihren Geist aufgab. Claus Bauer und Manfred Faldum hatten noch je eine Minute Restbedenkzeit und da es um nichts mehr ging, verzichtete Claus auf den Versuch, seinen Mehrbauern in einen ganzen Punkt umzumünzen.

Glückwunsch an die sympathischen Gäste zum 3-1 Erfolg! Und wir haben gelernt, daß die Anzahl der Jahre an Turniererfahrung halt nicht das einzige Erfolgskriterium beim Schach ist.

Jürgen Neurohr

Sfr. Mainz      - Sfr. Heidesheim       1 - 3
Ingo Münch      - Johannes Carow        1 - 0
Claus Bauer     - Manfred Faldum      0,5 - 0,5   
Jürgen Neurohr  - Annelen Carow         0 - 1
Reinhard Sabel  - Annette Krannich    0,5 - 0,5

Mannschaftspokal Rheinhessen 2016 auf rheinhessenschach.de




Versöhnlicher Abschluß für die Dritte

17.04.2016 Leicht würde es nicht werden gegen die Dritte von Landskrone, das wußten wir vorher. Schließlich drohte denen bei einer Niederlage und dem gleichzeitigen (möglichen) Sieg von Bodenheim der letzte Platz und damit wohl der sichere Abstieg. Das letztendliche 4:4 tat somit beiden Mannschaften gut, es war ein versöhnlicher Abschluß. Wir, Schachfreunde III, wurden dadurch Tabellensiebenter mit 8:10 Mannschaftspunkten. Zufrieden waren somit vermutlich alle, mehr oder weniger, nur der Berichterstatter fuhr frustriert nach Hause, steuerte er doch die einzige 0 bei. Und dies wieder 'mal gegen einen aufstrebenen Jugendlichen mit deutlich steigender Leistungskurve. Gut, daß meine Frau zu Hause den ersten Spargel der Saison auf den Mittagstisch brachte, das hellte ein wenig auf.

Unserer Zweiten zur Meisterschaft in unserer Klasse, der 2. Rheinhessenliga, und dem damit verbundenen sofortigen Wiederaufstieg zu gratulieren, will der Berichterstatter bei allem persönlichen Frust nicht vergessen: Gratulation!

Jörg Cichon



Ergebnisdienst 2.Rheinhessenliga



Zweite ist Meister der 2. Rheinhessenliga

17.04.2016 Zum letzten Spiel der Saison mussten wird beim Tabellendritten in Pfeddersheim antreten. Bei einem Punkt Vorsprung garantierte nur ein Sieg die Meisterschaft.

So gegen 13 Uhr sah die Bilanz so aus: Zwei schön heraus gespielten Siegen durch Andre Leusing und Matthias Rapp, einer der fleißigsten Punktesammler der 3. Mannschaft, standen zwei verlorene Partien von Hans-Otto Herr und Sabine Plauth-Herr sowie ein Remis von Dieter Brinckmann gegenüber. Bei diesem Spielstand gab der Mannschaftsführer die Devise aus: Kein Remis. Der Berichterstatter konzentrierte sich auf seine Partie und dachte: Gewinn nicht drin, mit Remis bist du gut bedient. In einem komplizierten Mittelspiel kam es einem großen Abtausch, bei dem überraschender Weise ein Bauer mehr neben jeweils 3 Leichtfiguren übrig blieb. Die Grundregel "bei Bauernbauern Figuren tauschen" unterstützte der Gegner noch, so dass das Endspiel ohne Mühe zu gewinnen war. Harald Schultz setzte seinen Gegner stark unter Druck, bis dieser einen Fehler machte und erzielte den wichtigen Punkt zum 4,5 : 2,5. Im letzten noch laufenden Spiel einigten sich Jean-Jacques Ponciano und sein Gegner in einer sehr komplizierten Stellung auf Remis - Endstand 5 : 3, kein Spiel in der Saison verloren und Dank geschlossener Mannschaftsleistung Meister der 2. Rheinhessenliga.

Hermann Lorenz



Ergebnisdienst 2.Rheinhessenliga



13. Handicap-Schnellschachturnier

15.04.2016 Martin Bauer (5 Punkte) gewinnt das Handicap-Schnellschachturnier im April vor Jürgen Neurohr (4,5 Punkte) und Jean-Jacques Ponciano (4 Punkte).

Tabelle Handicap-Schnellschachturnier April 2016 (PDF)
Regeln Handicap-Schnellschachturnier (PDF)



6,5:1,5 Sieg gegen Neustadt zum Saisonabschluss
1. Mannschaft ist Vizemeister

10.04.2016 Wie bereits seit einigen Jahren üblich, fand auch dieses Mal die letzte Runde in der 2. Rheinland-Pfalzliga Süd wieder als Zentralrunde statt. Und so machten wir uns auf den Weg ins beschauliche Pirmasens - vorbei an der schönsten Stadt Deutschlands (Insider wissen, welche Stadt gemeint ist!). Die Ausgangslage vor dem Kampf war denkbar klar - und zugleich sehr undankbar. Ein Sieg war Pflicht, um die Minichance auf den Aufstieg doch noch wahrzunehmen, falls der Tabellenletzte Mutterstadt gegen den Spitzenreiter Bellheim etwas Zählbares holen sollte. Diese Hoffnung war jedoch schnell zerstoben, da nur vier Mutterstädter an die Bretter gingen und zudem dort nicht allzu lange verweilten... Dies tat unserem Kampfgeist jedoch keinen Abbruch - die beiden letzten noch laufenden Partien aller Wettkämpfe vor Ort wurden von uns bestritten.



Zu den Ergebnissen im Einzelnen:

Daniel Kiefer spielte am Spitzenbrett eine sehr scharfe Partie, in der es ihm (oder dem Gegner? Oder beiden?) gelang, einen Minusbauer im Mittelspiel in einem Mehrbauern im Endspiel zu verwandeln, der schließlich in einen vollen Punkt umgemünzt wurde (1:0).
Ingo Münch wurde mit einer eigenwilligen Eröffnung (1.Sc3) konfrontiert und ging der Herausforderung nicht aus dem Wege. Bedingt durch die eine oder andere Ungenauigkeit geriet er allerdings stark unter Druck, konnte sich bei beiderseits wenig Zeit jedoch in ein Dauerschach flüchten (0,5:0,5).
Jürgen Neurohr war an seinem Brett klar der bessere Spieler und fuhr schnell und sicher seinen Punkt ein (1:0).
Claus Bauer konnte keine Probleme stellen, wurde allerdings auch nicht vor ebensolche gestellt, sodass ein ziemlich ereignisloses Remis das logische Ergebnis war (0,5:0,5).
Jörg Schneider verteidigte viele Stunden ein sehr schlechtes, ja verloren aussehendes Endspiel und wurde am Ende für seine Zähigkeit mit einem halben Punkt belohnt (0,5:0,5).
Michael Gundlach wurde regelrecht angesprungen, behielt jedoch bei knapper Zeit - im Gegensatz zu seinem Gegner - den Überblick (1:0).
Dieter Brinckmann, der als Ersatz für Arne Katona an Bord war, feierte einen gelungenen Einstand in der 1.Mannschaft - es hatte für den Berichterstatter den Eindruck, dass Dieter seinen Gegner einfach "zusammengeschoben" hat (1:0).
Reinhard Sabel am letzten Brett hatte keine Mühe, ein aus Verzweifelung geborenes Qualitätsopfer seines Gegenüber zu widerlegen (1:0).


Brettpreisträger in der 2. Rheinland-Pfalz-Liga Süd - mit dabei sind Jörg Schneider (Brett 8, 6.5 aus 9), Jürgen Neurohr (Brett 5, 7 aus 8) und Daniel Kiefer (Brett 2, 6 aus 9) von den Schachfreunden Mainz.

Summa Summarum ein klarer Sieg und damit ein erfolgreicher Saisonabschluss mit gleich drei Brettmeistern (Daniel Kiefer, Jürgen Neurohr und Jörg Schneider) aber bedauerlicherweise kein Aufstieg. Dieses Ziel werden wir dann nächste Saison wieder in Angriff nehmen. Wer vielleicht dazu beitragen möchte - oder Interesse hat, in einer der anderen Mannschaften zu spielen - ist gerne willkommen.

Claus Bauer



Ergebnisdienst 2.Rheinland-Pfalz-Liga Süd



Saisonabschluß der ersten Mannschaft



10.04.2016 Die Lage vor der letzten Runde, die zentral für die gesamte Liga in Pirmasens ausgetragen wurde, war klar. Zu viele Punkte hatten wir im Laufe der Saison liegenlassen, um aus eigener Kraft den Aufstieg klarmachen zu können. Zwar hatten wir die meisten Brettpunkte aller 10 Mannschaften, aber Bellheim hatte eben einen Mannschaftspunkt mehr und spielte darüber hinaus gegen den Tabellenletzten Mutterstadt.

Trotzdem wollten wir unsere Mini-Chance waren. Schließlich spielen gerade bei Schlußrunden immer auch die Nerven eine Rolle und bei einem Ausrutscher von Bellheim nicht zur Stelle gewesen zu sein, war das Letzte, was wir uns vorwerfen wollten.

Aber - Mutterstadt trat gegen Bellheim nur mit 4 Mann an und nach wenigen Minuten hatten die Bellheimer auch das eine noch fehlende Remis unter Dach und Fach, das den Aufstieg für die Pfälzer klarmachte. War deshalb bei uns Trübsal angesagt? Keineswegs! Die Mannschaft spielte trotz dieser Situation Volldampf, gewann gegen Neustadt deutlich mit 6,5 : 1,5 und beendete die Saison als Vizemeister gemeinsam beim Griechen.

Leute, es macht Spaß in dieser Truppe zu spielen!! Und ich freue mich schon auf die nächste Saison mit vielen tollen Schachsonntagen!

Last but not least: Glückwunsch an Bellheim zum Aufstieg und viel Erfolg eine Etage höher!

Jürgen Neurohr

Ergebnisdienst 2.Rheinland-Pfalz-Liga Süd



Vereinsmeisterschaft 2016 - Runde 4

08.04.2016 Es bleibt weiter spannend: Die bisher führenden Spieler Daniel Kiefer und Jürgen Neurohr trennten sich Remis und haben jetzt beide 3,5 Punkte. Zur Spitze aufschließen konnte Jörg Schneider durch einen Sieg gegen Eli Serbu. Einen halben Punkt Rückstand auf die Spitze hat Matthias Rapp. Dann folgen 7 Spieler mit 2,5 Punkten. Gibt es in der nächsten Runde eine Vorentscheidung, wenn Daniel Kiefer gegen Jörg Schneider und Jürgen Neurohr gegen Matthias Rapp spielen?

Hermann Lorenz

Ergebnisse und Auslosung 5. Runde (PDF)
Ausschreibung Vereinsmeisterschaft 2016 (PDF)



Jürgen Neurohr gewinnt Monatsblitzturnier April 2016

01.04.2016 Jürgen Neurohr gewinnt das Monatsblitzturnier im April mit 9,5 Punkten vor Martin Bauer (8 Punkte) und Gligur Petreski (7,5 Punkte).

Tabelle Monatsblitzturnier April 2016
Blitzschach-Jahreswertung 2016



Schachfreunde Mainz richteten Dähnepokal aus

27.03.2016 Am Wochenende vor Ostern fand der Dähnepokal Rheinhessen in unseren Vereinsräumen statt. Daniel Kiefer und Jürgen Neurohr erreichten das Halbfinale. Allerdings unterlagen beide Andreas Haasler von den Schachfreunden Heidesheim. Turnierleiter Stefan Ritzheim hat uns einen Bericht mit allen Ergebnissen zur Verfügung gestellt.

Bericht von Stefan Ritzheim (PDF)



Die Dritte verliert knapp aber verliert

20.03.2016 3,5 zu 4,5 geht das Nachholspiel der Dritten beim SV Pfeddersheim verloren, nun muß uns die Zweite in der letzten Runde 'rächen'. An dem zweifachen Ersatz aus der Vierten lag es nicht, die beiden haben an den Brettern 7 und 8 mehr als ihr Soll erfüllt. Es hat trotzdem nicht gereicht, so konnte der siebte Rang leider nicht verbessert werden. Vielleicht in der letzten Runde?

Jörg Cichon



Ergebnisdienst 2.Rheinhessenliga



Vereinsmeisterschaft 2016 - Runde 3

11.03.2016 Auch der 3 Runde gab es an den Spitzenbrettern keine unerwarteten Ergebnisse. Daniel Kiefer konnte sich gegen Eli Serbu durchsetzen genau wie Jürgen Neurohr gegen Lutz Müller. So langsam geht die Vereinsmeisterschaft in die entscheidende Phase. In der nächsten Runde kommen die einzigen Spieler mit 3 Punkten gegeneinander: Daniel Kiefer gegen Jürgen Neurohr. Jörg Schneider, als einziger mit einem nur halben Punkt Rückstand, spielt in nächsten Runde gegen Eli Serbu.

Hermann Lorenz

Ergebnisse und Auslosung 4. Runde (PDF)
Ausschreibung Vereinsmeisterschaft 2016 (PDF)



Turniere in Mainz und Umgebung

11.03.2016 Hermann Lorenz hat eine Übersicht aller Turniere in Mainz und Umgebung zusammengestellt. Ihr findet die Termine im linken Menü unter Schach Links -> Turnierkalender regional.

Turnierkalender regional



Zweite sichert vorzeitig Aufstiegsplatz

06.03.2016 Heute war Heidesheim III zu Gast. Nach Abgabe der Mannschafts- aufstellung wurde klar, dass Heidesheim nur mit 5 Spielern angetreten war. Da diese Spieler nicht den unbedingten Siegeswillen hatten, endete der Kampf schnell mit 5,5 : 2,5 und sicherte vorzeitig den Wiederaufstieg in die 1. Rheinhessenliga!
Bei zwei Aufsteigern reichen eine Runde vor Schluss zum Aufstieg mindestens 3 Punkte Abstand zum Tabellendritten.

Hermann Lorenz



Ergebnisdienst 2.Rheinhessenliga



Ingo Münch gewinnt Monatsblitzturnier März 2016

04.03.2016 Gespielt wurde eine Hinrunde und eine Rückrunde. Die Hinrunde wurde für das im Februar ausgefallene Turnier gewertet. Ingo Münch gewinnt beide Turniere vor Jörg Schneider und Gligur Petreski.


Tabelle Monatsblitzturnier März 2016 - Hinrunde
Tabelle Monatsblitzturnier März 2016 - Rückrunde
Blitzschach-Jahreswertung 2016



Heimsieg gegen Frankenthal II

28.02.2016 Letztes Jahr haben wir eine Etage höher noch gegen die Erste von Frankenthal gespielt. Diesmal behielten wir hauchdünn und mit viel Mühe gegen die zweite Frankenthaler Garnitur die Nase vorn. Mit 4,5:3,5 konnten wir das Match gewinnen und damit vor der letzten Runde dem Tabellenführer Bellheim auf den Fersen bleiben. Mann des Tages war für mich Claus Bauer. Trotz starker Erkältung angetreten lehnte Claus mit einem Bauern weniger ein Remisangebot seines Gegners ab und schaffte es tatsächlich, seine Schwarzpartie zu gewinnen - ein Musterbeispiel für unbändigen Siegeswillen und einen tollen Kampfgeist!

Die praktischen Chancen für den Aufstieg sind dennoch reichlich dünn, hat es Bellheim doch alleine in der Hand, am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen das Tabellenschlußlicht Mutterstadt den Sack zuzumachen. Trotzdem werden wir natürlich alles daran setzten, unsere theoretische Chance aufrecht zu erhalten und die Saison ordentlich abzuschließen.

Jürgen Neurohr




Ergebnisdienst 2.Rheinland-Pfalz-Liga Süd



Die Dritte hat die Klasse gesichert

21.02.2016 Durch einen letztlich ungefährdten 5:3-Sieg gegen Vorwärts Orient III hat die Dritte nun ein ausgeglichenes Punktekonto von 7:7, womit der Klassenerhalt zwei Runden vor Schluß gesichert ist.
Die Begegnung begann mit einem kampflosen Punkt am 3. Brett, die Gegnerin von Uwe Sievers soll irgendwo 'zwischen Frankfurt und Mainz' verschütt gegangen sein. Schnell konnte Jürgen Nake am 6. Brett einen weiteren, nun aber 'richtigen' Punkt beisteuern, 2:0 also, das hörte sich gut. Der Berichterstatter mußte sich tief in seine Partie vertiefen, und als er wieder einmal 'aufschaute', stand es 3:1; Uwe Michalski hatte seine Partie gewonnen, dagegen mußte Stefan Lapschies die Waffen strecken. Bald darauf aber siegte Matthias Rapp am letzten Brett, sehr überzeugend wie der Berichterstatter als Nachbar beobachten konnte, 4:1. Einer der Mitstreiter meinte, die restlichen Partien stehen alle wenigstens auf Remis, wenn nicht gar auf Sieg. Nun, ganz so kam es nicht: Olaf Meding am Brett 2 unterlag seinem jungen Gegner, die Partie von David Wilk aber wurde remis, obwohl er damit lange Zeit wohl nicht einverstanden war. So blieb die Partie des Berichterstatters übrig. Eigentlich lange Zeit gewonnen, aber, wie heißt es so schön: 'nichts sei schwieriger, als eine gewonnene Partie zu gewinnen', dies bewahrheitete sich auch hier. Nach dem zweimaligen Nicht-Sehen eines Gewinnweges mußte auch das 7. Brett in das Remis eiwilligen. Da es inzwischen aber bereits gegen 15 Uhr war, taten das beide Gegner bereitwillig.
Das wir unserer Zweiten damit den Aufstieg erleichter haben, freut uns natürlich. Nun wollen wir uns diesen aber auch zeigen lassen!

Jörg Cichon



Ergebnisdienst 2.Rheinhessenliga



Zweite bleibt auf Aufstiegskurs

21.02.2016 Im heutigen Auswärtsspiel war der Gegner die SG Alzey-Wörrstadt. Als erstes einigte sich Sabine Plauth-Herr mit ihrem Gegner auf Remis. Gegen Mittag konnte der Berichterstatter mit einem vollen Punkt nachlegen. Er hatte eine vorteilhafte Stellung erreicht, als sein Gegner eine Figur einstellte und das Ende beschleunigte. Harald Schultz erhöhte dann einige Zeit später mit einem weiteren Remis auf 2 : 1. Andre Leusing spielte sehr druckvoll und konnte den nächsten Sieg einfahren. Schließlich konnte auch Rainer Wanke gewinnen, der pausenlos unter Druck war, aber schließlich das bessere Ende für sich hatte. Jetzt fehlte nur noch ein halber Punkt zum Sieg. "Ihr dürft jetzt alles machen, nur nicht verlieren" hörte man den Mannschaftsführer Hans-Otto Herr sagen. Dieter Brinckmann konnte das nicht umsetzten, da der Druck der Gegners zu stark war. Felix Kohl bot seinem Gegner in besserer Stellung Remis an, der das nicht ablehnen konnte. Leonardo de la Cruz verlor schließlich in einer Stellung, die der Autor ohne Computerhilfe nicht beurteilen kann. Endergebnis: 4,5 : 3,5 und da die Dritte gegen unseren Verfolger Vorw.Orient Mainz III gewinnen konnte, fehlen uns nur noch 2 Punkte zum sicheren Aufstieg.

Hermann Lorenz



Ergebnisdienst 2.Rheinhessenliga



12. Handicap-Schnellschachturnier

19.02.2016 Johannes Henn gewinnt das Handicap-Schnellschachturnier im Februar vor Hermann Lorenz und Reinhard Sabel.

Tabelle Handicap-Schnellschachturnier Februar 2016 (PDF)
Regeln Handicap-Schnellschachturnier (PDF)



Vereinsmeisterschaft 2016 - Runde 2

12.02.2016 In der 2. Runde gab es keine überraschende Niederlage - aber trotzdem sind nur noch 4 Spieler verlustpunktfrei: Daniel Kiefer, Jürgen Neurohr, Eli Serbu und Lutz Müller, die dann in der nächste Runde gegeneinander antreten.

Hermann Lorenz

Ergebnisse und Auslosung 3. Runde (PDF)
Ausschreibung Vereinsmeisterschaft 2016 (PDF)



Die Dritte schlägt Heidesheim klar!

31.01.2016 Der Autor dieser Zeilen sitzt gerade in Berlin als Teilnehmer der dortigen Senioren-Einzelmeisterschaft und hat heute Ruhetag. Er war also in Heidesheim nicht dabei, kann also keinen Bericht erstatten, sondern nur auf den Ergebnisdienst verweisen. Und was sieht er wie alle anderen dort? Die Schachfreunde III gewinnen bei Heidesheim III deutlich 5,5 zu 2,5. Wie dieses Ergebnis zustande gekommen ist, läßt sich aus der Distanz von rund 600 Kilimetern nicht sagen, nur, es ist erfreulich und tut der Sicherung des Klassenerhalts gut. Vom nächsten Mannschaftskampf hofft der Autor dann auch wieder direkt 'vor Ort' berichten zu können.

Jörg Cichon



Ergebnisdienst 2.Rheinhessenliga



Zweite bleibt an der Tabellenspitze

31.01.2016 Gegner war der unmittelbare Verfolger, die dritte Mannschaft von Gau-Algesheim. Mit einem Sieg behielt Leonardo de la Cruz seine weiße Weste (5 aus 5). Weitere Punkte erzielten Dieter Brinckmann und Jean-Jacques Ponciano. Den fehlenden Punkt zum Endergebnis von 4 : 4 erzielten Andre Leusing und Harald Schultz mit je einem Remis.

Hermann Lorenz



Ergebnisdienst 2.Rheinhessenliga



Erste gibt Tabellenführung ab



24.01.2016 Am ersten Spieltag konnten wir die Mannschaft von Niederkirchen noch mit 7-1 nach Hause schicken. Nun sind die Pfälzer in der Tabelle an uns vorbeigezogen und wir haben erstmals in dieser Saison den Auftstieg nicht mehr in der eigenen Hand. Das ist aber kein Grund, den Kopf hängenzulassen, haben wir doch heute einmal mehr erfahren, daß in dieser Liga jeder jeden schlagen kann, als wir beim Tabellenvorletzten Ludwigshafen mit 3-5 Prügel bezogen. Die DWZ-Erwartung resultiert eben nicht zwangsläufig im entsprechenden Ergebnis und insbesondere wenn "Aussetzer" vorkommen, geht der DWZ-Favorit auch mal baden. Die Liga bleibt spannend und die Hälfte der Mannschaften spielen um den Aufstieg mit. Mit den höchsten Brettpunkten und nur einem Punkt Rückstand gilt es nun, Nehmer- und Kämpferqualitäten zu zeigen, um die praktischen Chancen bestmöglich zu nutzen. Zwischen einem Mittelfeldplatz und dem Aufstieg ist nach diesem Spieltag alles drin.

Jürgen Neurohr




Ergebnisdienst 2.Rheinland-Pfalz-Liga Süd



Jürgen Neurohr gewinnt Schnellschachturnier Januar 2016

22.01.2016 Obwohl der Wetterbericht Blitzeis für den Abend vorhersagte, fiel das Schnellschachturnier nicht aus. Jürgen Neurohr gewinnt (5 Punkte) vor Lutz Müller (4 Punkte ) und Jean-Jacques Ponciano (3 Punkte).

Hermann Lorenz

Tabelle Schnellschachturnier Januar 2016 (PDF)



Ein Unentschieden gegen Ingelheim läßt hoffen

17.01.2016 Nach einem recht schnellen Sieg von Matthias Rapp am 7. und einer fast ebenso schnellen Niederlage von Jürgen Nake am 6. Brett passierte lange nichts. Schließlich folgten zwei Remisen von Olaf Meding am 2. und Uwe Sievers am 3. Brett. Leider verlor David Wilk am Brett 4 seine Partie, die aber der Berichterstatter mit einem Sieg am letzten Brett ausgleichen konnte. So stand es nach rund vier Stunden 3:3. Am 5. Brett quälte sich Stefan Lapschies lange gegen seinen Gegner, beide wollten wohl nicht einsehen, daß die Partie bei ungleichen Läufern Remis ist, bis sie schließlich in die Punkteteilung ebenso wie Uwe Michalski am Spitzenbrett einwillgten. Vom Spiel am 1. Brett wurde berichtet, daß ein einzügiges Matt übersehen wurde; nur von wem? Vielleicht ist es besser, es nicht zu wissen. So scheint das Mannschaftsunentschieden gerecht und letztlich müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein.

Jörg Cichon



Ergebnisdienst 2.Rheinhessenliga



Mühsamer Sieg der Zweiten gegen Landskrone III

17.01.2016 Heute erreichten nur ganz wenige Spieler der Schachfreunde ihre Normalform. An allen Brettern waren die Gegner laut DWZ mehr oder weniger deutlich schwächer, aber sie dachten nicht daran, uns die Punkte zu schenken. So konnten nur Harald Schultz und Jean-Jacques Ponciano ihre Partie gewinnen, dazu kamen halbe Punkte von Felix Kohl, Sabine Plauth-Herr, Dieter Brinkmann, Andre Leusing und dem Autor. Das reichte gerade so zu einem knappen 4,5 : 3,5 Auswärtssieg. Das Minimalziel, die Tabellenführung zu verteidigen, wurde erreicht.

Hermann Lorenz



Ergebnisdienst 2.Rheinhessenliga



1. Gonsenheimer Schach-Open gestartet

15.01.2016 Dieses Jahr wird die Vereinsmeisterschaft im Rahmen des Gonsenheimer Schach-Opens ausgetragen. 24 Freunde des Schachs nehmen an dieser Veranstaltung teil, viele von anderen Schachvereinen. Einige Spieler ohne Verein haben die Liebe zum Schach wieder entdeckt und wollen sich im Turnier beweisen. In der ersten Runde gab es gleich zwei Paukenschläge: Arthur Schmidt konnte gegen Reinhard Sabel und Jean-Jacques Ponciano gegen Vincent Bremer gewinnen.

Hermann Lorenz

Ergebnisse und Auslosung 2. Runde (PDF)
Ausschreibung Vereinsmeisterschaft 2016 (PDF)



Ingo Münch gewinnt Monatsblitzturnier Januar 2016

08.01.2016 Ingo Münch gewinnt das Monatsblitzturnier im Januar mit 7,5 Punkten vor Michael Müller (6 Punkte) und Felix Kohl (5 Punkte).

Tabelle Monatsblitzturnier Januar 2016
Blitzschach-Jahreswertung 2016



Rheinhessische Einzelmeisterschaften 2016
2 Titel für Schachfreunde Mainz



02. - 05.01.2016 In diesem Jahr richteten die Sfr. Heidesheim die Rheinhessischen Einzelmeisterschaften zusammen mit den Jugendeinzelmeisterschaften aus. Von den Schachfreunden Mainz nahmen 2 Jugendliche und 7 Erwachse teil. Insgesamt waren 63 Jugendliche in 5 Altersgruppen am Start. Im A- und B-Turnier gingen 34 Teilnehmer an den Start, darunter auch noch einige Jugendliche.

Daniel Kiefer gewinnt A-Turnier

Mit 4,5 aus 5 Punkten gewinnt Daniel Kiefer mit einem Punkt Vorsprung als Erster der Setzrangliste das Turnier vor Philipp Tepen (SK Gau-Algesheim) und Gabriel Mischke (Kreuznacher SV).


Hans-Otto Herr gewinnt B-Turnier

Gesetzt an Platz 5 und nach 4 Runden als Einziger ohne Punktverlust, war Hans-Otto Herr der Sieg in dieser Gruppe fast nicht mehr zu nehmen. Er konnte das Turnier mit einem halben Punkt Vorsprung vor Peter Gärtner (SV Bodenheim) und Timo Büdenbender (SF Heimersheim) gewinnen.

U10

In der Altersklasse U10 erreichten Johannes Gärtner und Dominik Todryk bei 24 Teilnehmern in dieser Altersklasse bei ihrem ersten Turnier einen beachtlichen 10. bzw. 15 Platz.



Hermann Lorenz




weitere News im Archiv ...